Zum Inhalt springen

News

Sportabzeichen-Wettbewerb belohnt sportliche Fitness

100.000 Euro Preisgelder winken bundesweit beim „Sparkassen-Sportabzeichen-Wettbewerb“

Olpe. Im Rahmen der Olympiapartnerschaft mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) fördert die Sparkassen-Finanzgruppe nicht nur den Spitzensport in Deutschland, sondern über den „Sportabzeichen-Wettbewerb“ auch den Breitensport vor Ort. Das kommt wieder vielen Sporttreibenden in Vereinen und Betriebssportgemeinschaften zugute. Denn seit Wochen trainieren sie für verschiedene sportliche Events dieser Saison und machen sich fit für das Deutsche Sportabzeichen.

Beim „Sparkassen-Sportabzeichen-Wettbewerb“ wird nicht nur der sportliche Ehrgeiz durch das Ablegen des Deutschen Sportabzeichens belohnt, zusätzlich besteht auch noch die Chance auf sportbezogene Geldgewinne im Gesamtwert von 100.000 Euro. Bereits seit dem Jahr 2008 unterstützen die Sparkassen hierdurch die Initiative des Kreissportbund Olpe e. V. sowie der Breitensport-Vereine, ihre Mitglieder zu sportlichen Aktivitäten und damit zur Gesundheitsförderung zu motivieren. Das erscheint gerade in Zeiten einer zunehmend digitalen Gesellschaft wichtig, denn für jeden Einzelnen heißt es, dennoch fit und beweglich zu bleiben. Der Wettbewerb geht bis zum 31. Dezember 2019 und wird in den fünf Schwerpunkten Sportliche Leistung, Inklusion, Integration, Innovation, Kooperationen und Sonstiges angeboten. Neben der Entscheidung durch eine fachkundige Jury haben alle Bewerber die Möglichkeit am Publikums-Voting teilzunehmen. Die Preise sollen den Gewinnern ermöglichen, lang gehegte Wünsche zu verwirklichen; etwa neue Sportgeräte anzuschaffen oder auch außergewöhnliche Sportveranstaltungen zu organisieren. Beim letztjährigen „Sparkassen-Sportabzeichen-Wettbewerb“ hat eine Schule sowie eine Vereinsportabteilung aus Südwestfalen in der Kategorie „Kooperationen“ gewonnen.

Die Teilnahme ist einfach. Mit Foto- oder Videobeiträgen, die besondere Engagements für das Deutsche Sportabzeichen dokumentieren sollen, können Einzelpersonen wie Unternehmen, Schulen, Vereine, Sportabzeichen-Treffs, Behörden oder andere Institutionen mit etwas Glück gewinnen. Wichtig ist, jeder kann mitmachen: Alle Hobby- oder Leistungssportler, Menschen mit und ohne Behinderungen unabhängig von Herkunft oder Religion, Schulen, Vereine, Unternehmen oder Institutionen können sich einfach unter sportabzeichen-wettbewerb.de im Internet anmelden. Anmeldungen sind auch über die Internetseiten des Kreissportbundes Olpe e. V. möglich. Ansprechpartnerin beim Kreissportbund Olpe e. V. ist Julia Blöink (Kontakt über Telefon: 02761 94298-10, E-Mail: sportabzeichen@ksb-olpe.org).

Das Sportabzeichen existiert seit rund 100 Jahren. Je nach Alter oder Geschlecht müssen vier verschiedene Disziplinen im Laufe eines Kalenderjahres erfolgreich absolviert werden. Jährlich trainieren dafür rund 1,5 Millionen Menschen, knapp 800.000 von ihnen absolvieren die Prüfungen in Sportvereinen oder Sportabzeichen-Treffs, darunter 600.000 Kinder. Ein beeindruckendes Bekenntnis zur körperlichen Bewegung. Die Bedeutung der Plakette zeigt sich auch darin, dass sie zu den offiziellen Ehrenzeichen der Bundesrepublik Deutschland zählt und unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht.

Flyer Sportabzeichen-Wettbewerb 2019