Zum Inhalt springen

News

Sportgespräch 2019: Ehrenamt braucht Unterstützung

Prominente Talkgäste und knapp 100 Gäste diskutierten über das zentrale Thema in Sportvereinen

Am Ende des Sportgesprächs am gestrigen Abend waren sich sowohl die Talk-Gäste mit NRW-Staatssekretärin Andrea Milz, Landrat Frank Beckehoff, KSB-Vorsitzendem Rolf Kantelhardt und "Mister Ehrenamt" Otmar Müller als auch die knapp 100 interessierten Gäste einig: Das Ehrenamt muss weiterhin und noch verstärkter unterstützt werden.

Viel passiert schon im Kreis Olpe, aber dennoch existieren auch hier wie anderorts Probleme, ehrenamtliche Mitarbeiter für unsere Sportvereine zu gewinnen. Wie oft steht ein Verein vor der Frage: "Wer macht´s?" Eine Antwort bot KSB-Vorsitzender Rolf Kantelhardt, der für die Installation von "Ehrenamts-Managern" in Sportvereinen warb, also Personen, die sich ausschließlich um das Gewinnen, Einbinden und Entwickeln von Engagement-Willigen kümmert. Denn nicht zuletzt sei das Ehrenamt die wichtigste Ressource eines Sportvereins.

"Das Ehrenamt muss von Bürokratie und gesetzlichen Vorgaben entlastet werden", "Arbeitgeber könnten einen verstärkten Beitrag leisten, um Beruf und Ehrenamt besser unter einen Hut zu bekommen", "Wir brauchen Kümmerer vor Ort, die Ehrenamtliche mit Rat und Tat zur Seite stehen" und auch "Vereinsarbeit in Teams und nicht alleine gestalten" waren Kernpunkte, die sich aus den Diskussionen herauskristallisierten.

Fazit: Es wird schon viel getan im Kreis Olpe, aber Einiges kann besser oder anders gemacht werden und die Unterstützung ist wichtiger denn je!