Sportjugend und Kreissportbund Olpe luden gemeinsam zu Versammlung und Ehrung ein
von Reifenrath, Hanna (Kommentare: 0)

Sportjugend und Kreissportbund Olpe luden gemeinsam zu Versammlung und Ehrung ein

Neues Mitglied im Jugendausschuss; Vereine, Schulen und Familien für sportliche Leistungen geehrt

Am Freitag, den 09. Oktober 2020, wurden der Kreisjugendtag der Sportjugend und die Ehrungsveranstaltung zum Deutschen Sportabzeichen des Kreissportbundes Olpe e.V. im PZ in Meggen durchgeführt.

Den Anfang machten Alexander Michler (Sprecher der Sportjugend) und Hanna Reifenrath (Fachkraft Jugendarbeit) mit der Begrüßung zum Kreisjugendtag 2020. Christoph Brüser stellte die Projekte der Sportjugend aus dem Jahr 2019 vor, u.a. Aktionstage zum Jolinchen-Sportabzeichen. Er lud die Vereine ein, sich bei der Sportjugend kostenfrei die Urkunden zu bestellen, was die langjährige Kooperation mit der AOK Nordwest ermöglicht. Darauf folgte der Kassenbericht des Jahres 2019, der von den Kassenprüfern Rafael Habig und Thorsten Kämpfer bestätigt wurde.

Die Wahlen führte der Vorsitzende des Kreissportbundes Olpe e.V., Rolf Kantelhardt, durch. Zum neuen Kassenprüfer wurde Tobias Nöker von der TSG Lennestadt gewählt. Dem Jugendausschuss der Sportjugend erhalten blieb Marco Schneider, der in seinem Amt zur Wiederwahl kandidierte. Neu dabei ist Anna Block, Freiwilligendienstlerin beim KSB und Jugendtrainerin beim FSV Helden, die Marius Langemann im Jugendausschuss ablöst.

Für die Jugendabteilungen der Sportvereine besonders spannend sind die neuen Fördermöglichkeiten im Programm „Sports4Kids“, über die Hanna Reifenrath einen Überblick gab. Für weitere Informationen können sich interessierte Vereine an sie wenden.

Zum Abschluss wurde ein Dank an alle Beteiligten gerichtet, die sich in der Sportjugend aktiv eingebracht haben.

 

Nach kurzer Pause folgte die Ehrungsveranstaltung zum Deutschen Sportabzeichen des Kreissportbundes Olpe e.V., durch Julia Blöink (Sportabzeichenbeauftragte des KSB). Rolf Kantelhardt (Voristzender KSB), Michael Beckmann (stellv. Bürgermeister der Stadt Lennestadt) und Sylvia Gante (Vertreterin der Sparkassen im Kreis Olpe) richteten ein kurzes Grußwort an die Gäste und hießen alle willkommen.

Insgesamt konnten im Jahr 2019 im Kreis Olpe 1830 Sportabzeichen verliehen werden (1587 an Jugendliche, 243 an Erwachsene). Zuerst wurden die Stadt- und Gemeindesportverbände geehrt, wo Attendorn mit 771 Abzeichen vor Lennestadt mit 364 und Olpe mit 355 Abzeichen am stärksten vertreten war.

Die Sportvereine mit den meisten Abnahmen waren in 2019 der TV Rönkhausen, der TV Grevenbrück, die TSG Lennestadt und der LC Attendorn, die ebenfalls geehrt wurden.

Weitere Gratulationen gab es für Jonas Rannefeld, Winfried Müller, Maria Henrichs und Patricia Schulte, die alle in der Kategorie „Gold 20“ für ihr 20. Deutsches Sportabzeichen geehrt wurden!

Die anwesenden Schulen wurden ebenfalls geehrt. Insgesamt nahmen 2019 vier Grundschulen (1. Kath. Grundschule Welschen-Ennest, 2. Grundschule Rönkhausen, 3. Gräfin-Sayn-Grundschule Drolshagen, 4. ST. Agatha Schule Altenhundem) und 7 weiterführende Schulen (1. St.-Ursula-Realschule Attendorn, 2. St.-Franziskus-Gymnasium Olpe, 3. Priv. St.-Ursula-Gymnasium Attendorn, 4. Priv. Gymnasium Maria Koenigin Lennestadt, 5. Rivius Gymnasium Attendorn, 6. Hanseschule Attendorn, 7. Gymnasium der Stadt Lennestadt) am Sportabzeichen-Wettbewerb teil.

Innerhalb der Familien-Wertung hatten zwölf Familien aus dem Kreis Olpe mit jeweils 3 Personen das Deutsche Sportabzeichen gemeinsam absolviert, drei Familien mit jeweils 4 Personen und mit sogar fünf Personen haben Familie Sprecker (Lennestadt) und Familie Steinhoff (Kirchhundem) das Abzeichen erworben.

Zwischen den Ehrungen sorgten die Herren vom TV Langenei-Kickenbach mit ihren Turnkünsten für gute Stimmung und ernteten lauten Beifall. Außerdem wurden unter den Gästen Präsente von Sparkasse und AOK verlost, sodass niemand mit leeren Händen gehen musste.

Zurück